Was ist Hundeschokolade – Die Unterschiede zwischen Hundeschokolade und normaler Schokolade

By | 27. Januar 2019
Was ist Hundeschokolade Tafel Schokolade im Milchring

Hundeschokolade kann man mit der richtigen Schokolade für Menschen vergleichen. Allerdings ist dieses Produkt genau auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt und unterscheidet sich in einigen Punkten in seiner Zusammensetzung. Das Produkt hat einen erheblich reduzierten Kakaoanteil und einen weitaus geringeren Zuckeranteil in seiner Zusammensetzung. Hierauf wurde bei der Herstellung besonders geachtet, um die Gesundheit des Hundes nicht zu gefährden. Oftmals sind zusätzliche Vitamine enthalten, die das Gesundheitssystem des Hundes zusätzlich stärken sollen. Im Wesentlichen setzt sich Schokolade für Hunde aus Milch und Molkereierzeugnissen zusammen. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind diverse Öle und Fette. Die Naturerzeugnisse basieren ausschließlich auf einer guten pflanzlichen Basis.

Die Unterschiede zwischen Hundeschokolade und normaler Schokolade

Handelsübliche Schokolade für Menschen enthält den Inhaltsstoff Purinalkaloid Theobromin. Dieser Stoff ist für Tiere extrem schädlich, da er nur sehr langsam vom Körper abgebaut wird. Folgen können starke Bauchschmerzen und schweres Erbrechen sein. In manchen Fällen hat der Konsum bereits zum Tod einiger Tiere geführt. In besonderer Hundeschokolade ist dieser Stoff so stark reduziert, dass er nicht mehr gefährlich für das Tier sein kann. Dennoch sollten Sie Schokolade für Hunde nur in geringen Mengen füttern. Hierbei ist das Alter und das Gewicht des Hundes zu beachten, um das richtige Maß zur Fütterung zu bestimmen.

Was ist Hundeschokolade Eine weiße und braune Tafel Schokolade

Hundeschokolade sollten Sie niemals als tägliches Leckerchen füttern, denn sie sollte lediglich eine Ausnahme darstellen. Manche Hunde mögen Schokolade nicht und verzichten komplett auf den Verzehr. In diesem Fall sollten Sie das Tier niemals dazu zwingen, sondern Sie sollten auf herkömmliche Leckerchen zurückgreifen. Die Schokolade für Hunde unterscheidet sich auch geschmacklich wesentlich von der Schokolade für Menschen. Denn sie schmeckt weniger süß und fühlt sich in ihrer Konsistenz wesentlich rauer an. Schokolade für den Vierbeiner kann theoretisch auch vom Menschen ohne Probleme verzehrt werden. Allerdings passt der Geschmack nur in wenigen Fällen mit dem Empfinden des Menschen zusammen.

Was ist Hundeschokolade Hund mit einer Tafel Schokolade im Maul

Der Kauf von Hundeschokolade

Schokolade für Hunde kann auf verschiedenen Wegen käuflich erworben werden. Im Fachhandel gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkten von verschiedenen Herstellern. Auch im Internet werden auf vielen Plattformen die besonderen Leckerchen für den Hund angeboten. Vor einem Kauf sollten Sie genau auf die Inhaltsstoffe der Schokolade achten. Diese sind direkt der Verpackung zu entnehmen. Vom Preislichen her kostet Schokolade für Hunde in etwa genau so viel wie die normale Schokolade für den Menschen. Im Fachhandel sollte der Hundebesitzer sich eine kompetente Beratung durch den Verkäufer sichern. Hierdurch kann der Verkäufer genau bestimmen, welche Schokolade die richtige für das  Tier ist und in welchen Mengen er es verträgt.