Hundehöhle bauen – Schutz vor Donner und Sylvester

By | 23. Oktober 2019
Höhle bauen. Fertig gebaute Höhle neben Bett.

Einige Hundebesitzer kennen das Problem, kaum blitzt und donnert es bekommt ihr Liebling Panik. Auch das Geböllert an Sylvester erschreckt viele Hunde. Wie wäre es wenn ihr Hund in solchen Momenten ein Rückzugsort hat? Sie können ihrem Liebling eine Hundehöhle bauen. In diese kann er sich dann zurückziehen. Einige Hunde fühlen sich in einer Höhle sicherer, vor allem wenn es draußen knallt und zischt. Bei dem Bau der Höhle sollten Sie ein wenig Geschick beweisen. Falls Sie Kinder haben lassen Sie sich ruhig von ihnen helfen. Sie werden überrascht sein wie gut Kinder in Wohnungen Höhlen bauen können.

Hundehöhle bauen in der Wohnung

Zunächst ein mal kann eine Decke nie Schaden. Diese Decke können Sie über zwei Stühle spannen. Achten Sie darauf das die Stühle sicher stehen. Sollte die Höhle einstürzen in dem Moment wo ihr Hund sich in ihr befindet könnte das schmerzhaft für ihn Enden. Auch wenn ihm nichts passiert bekommt er einen Schreck. Dieses könnte dazu führen das ihr Liebling das Versteck nie mehr betritt. Etwas schweres wie ein Blumentopf oder volle Pet Flaschen, eignen sich gut zum beschweren. Ein Tisch könnte auch ein gutes Versteck sein. Einfach eine Decke über den Tisch werfen, so das die Enden der Decke auf dem Boden liegen. Das ganze sollten Sie beschweren. Dieses erreichen Sie indem Sie einen Blumentopf oder irgendwas anderes auf den Tisch stellen.

Unsere Couch kann man ausziehen, so entsteht unter der Couch ein kleine Höhle. Unsere Frida hat sich da immer versteckt, wenn sie Angst vor den komischen Geräuschen hatte. In Fridas Zimmer steht ein Tisch den wir nicht mehr nutzen. Über diesen haben wir eine alte Decke gelegt, genau so wie oben beschrieben. Auf den Boden unter dem Tisch haben wir eine Hundedecke gelegt, so ist es gemütlicher für ihren vierbeinigen Liebling.

Höhle bauen. Zwei Hunde vor ihrer Höhle unter einem Tisch.

Hundehöhle bauen im Garten

Auch im Garten können Sie eine Hundehöhle bauen. Zugegeben im Garten gibt es weniger Möglichkeiten, aber auch da ist es Möglich. Wenn Sie in ihrem Garten zwei Baume haben können Sie eine Schnur spannen. Über diese Schnur können Sie eine Kunststoffplane legen. Damit die Plane nicht nur so herunter hängt ziehen Sie die Enden der Plane ein wenig weg von der Schnur. Auf die Enden der Plane legen Sie zum bescheren etwas schweres. Dafür können Sie eine mit Wasser gefühlte Gießkanne oder einen Blumentopf nehmen. Ob sich ihr Hund unter der Plane wohl fühlt müssen Sie testen. Die bessere Lösung wäre eine Höhle in der Wohnung zu bauen. Zumal sollten Sie sich überlegen ob der Garten eine gute Platz ist für ihren Liebling, wenn es regnet, donnert und blitzt.

Höhle bauen. Hund hat Angst in seiner Höhle.

Ihrem Hund die Höhle schmackhaft machen

Haben Sie Hundekuschelhöhle bauen abgeschlossen geht es darum Ihren vierbeinigen Liebling das Versteck zu zeigen. Der ein oder andere Hund könnte am Anfang noch Angst haben die Höhle zu betreten. Dieses können Sie lösen in dem Sie ein paar Leckerlis in ihre Hand nehmen. Diese zeigen Sie Ihrem Hund, hat er die Leckerlis gesehen schmeißen Sie ein paar davon in die Höhle. So schaffen sie einen Anreiz für ihren Hund das Versteck zu betreten. Zwingen Sie ihren Liebling nie dazu das Versteck zu betreten. Die Höhle soll ein Rückzugsort für ihren Hund sein und nicht sein Gefängnis. Nimmt ihr Hund das geschaffene Versteck nicht an, bauen Sie es ab. Sie können an einem anderen Platz in der Wohnung eine andere Hundekuschelhöhle bauen. Nimmt ihr Hund diese auch nicht an, bauen Sie auch dieses Versteck ab. Genau wie bei uns Menschen gibt es Hunde die Angst haben in kleinen, dunklen Räumen.

Gerade zu Silvester fangen viele Menschen schon an zu böllern sobald der Einzelhandel die Knallerei verkauft. Wenn Sie wissen das ihr Hund Angst vor lauten Geräuschen hat beginnen Sie mit dem Hundehöhle bauen vor dem Verkaufsstart. So können Sie ihren Liebling mit ausreichend Zeit an die Höhle gewöhnen. Den Rückzugsort wird ihr Hund auch nutzen wenn er keine Angst hat. Es ist ein Rückzugsort für ihn, will er seine Ruhe wird er sich vielleicht in seine Höhle verziehen.