Suchen und bringen spielerisch umsetzen

Von | 8. August 2020
Suchen und bringen spielerrich umsetzen. Hündin findet einen Ball unter einem Baum

Hunde sind wahre Meister im suchen und bringen. Schon von je her waren sie auf der Suche nach Beute. Diese teilten sie dann auf in ihrem Rudel. Der Mensch machte sich das schon früher zu nutze in dem er Hunde zur Jagd mit nahm. In unserer heutigen Welt jagen die meisten Menschen nicht mehr. Wir sind schon lange im Industriezeitalter angekommen. Beim Hund steckt das jagen immer noch im Blut. Da wir nicht mehr jagen müssen um was zu essen zu bekommen. Sollten wir unsere Hunde das jagen, töten und dem Rudel bringen ersetzen durch suchen und bringen.

Welche Spielzeuge eignen sich?

Da kommen einige Spielzeuge in Frage. Zum Beispiel Bälle, Kuscheltiere, Schnüre, quietsche Knochen. Bei allen Arten müssen Sie darauf achten das ihr Hund das Spielzeug auch gut im Maul tragen kann. Es sollte nicht zu groß oder zu schwer sein. Am besten nehmen Sie sein Lieblingsspielzeug, falls er eins hat. Ein Spielzeug das er nicht mag wird er höchstwahrscheinlich nicht zurück bringen.

Vorgehensweise beim suchen und bringen

Zu Beginn können Sie testen ob ihr Hund eines seiner Spielzeuge auch zurück bringt. Zeigen Sie ihrem Hund das Spielzeug das Sie ausgewählt haben. Lassen Sie ihn daran riechen, so das er später auch die Witterung aufnehmen kann. Werfen Sie das Spielzeug weg und schauen was passiert. Stürzt er sich drauf und bringt es ihnen zurück hat er den Test bestanden. Freuen Sie sich das er dieses gemacht hat und loben ihn. Sollte er dieses nicht tun gehen Sie ein paar Schritte. Ihr vierbeiniger Freund wird das bemerken und gegebenenfalls mit Spielzeug auf Sie zu kommen. Nehmen Sie ihm das Spielzeug weg und loben ihn. Dieses können Sie ruhig noch 2 oder 3 mal wiederholen.

Er wird schnell begreifen was bei diesem Spiel seine Aufgabe ist. Hin und wieder können Sie ihn nach dem bringen mit einem Leckerli oder einem Trockenfutterhappen belohnen. Überfordern Sie ihr Tier nicht, sollten Sie feststellen das der Hund das Interesse verliert hören Sie auf und versuchen es an einem anderen Tag noch mal. Das Spiel muss ihm Spaß bereiten sieht er es als nervig an verliert er schnell das Interesse und die Lust am suchen und bringen.

Suchen und bringen spielerisch umsetzen. Mann versteckt Ball unter einem Baum

Jetzt lernt er die Befehle suchen und bringen

Sorgen Sie dafür das ihr Hund zu ihnen kommt und neben ihnen sitz macht. Anschließend bringen Sie ihn dazu zu bleiben auch wenn Sie das Spielzeug werfen. Dieses wird sehr schwer werden da in diesem Moment der Jagd Instinkt des Hundes anspringt. Spurtet ihr Vierbeiner los während dem werfen oder danach rufen Sie ihn mit hier oder hier her zu ihnen zurück. Danach fangen Sie von vorne an, so lange bis er es gelernt hat das er sitzen bleiben soll oder bis er das Interesse verliert. Ein typisches Anzeichen das er das Interesse verloren hat ist zum Beispiel wenn er sich hinlegt oder einfach weg geht.

Bleibt ihr Hund sitzen während dem werfen und auch danach geben Sie ihm das Signal such. Falls er nicht losstürmen sollte zeigen Sie auf das Spielzeug und wiederholen den Befehl such. Ist er beim Spielzeug angekommen warten Sie ein paar Sekunden, er soll ruhig ein wenig mit dem Spielzeug spielen. Warten Sie aber nicht zu lange bis Sie den Befehl geben bring. Kommt ihr Hund dann mit Spielzeug zu ihnen nehmen Sie es ihm weg. Das loben und ihm ein Leckerli geben nicht vergessen. Sollte es vorkommen das er das Spielzeug nicht hergeben will geben Sie ihm das Signal aus.

Suchen und bringen spielerisch umsetzen. Hündin rennt mit Ball im Maul

Jetzt steigern wir den Schwierigkeitsgrad

Gehen Sie genau so vor wie oben beschrieben, nur jetzt werfen Sie das Spielzeug nicht. Bringen Sie den Hund neben sich dazu sitz zu machen. Das Spielzeug halten Sie in der Hand. Nun muss ihr vierbeiniger Freund sitzen bleiben auch wenn Sie weg laufen. Dieses erreichen Sie in dem Sie ihm den Befehl zum bleiben geben. Laufen Sie ein paar Schritte weg von ihm. Sollte er ihnen folgen hat er den Befehl bleib nicht verstanden. Bleiben Sie stehen zeigen auf die Stelle wo er zuvor saß und sagen Sie bleib. Sind Sie so weit das er sitzen bleibt, wenn Sie sich entfernen verstecken Sie sein Spielzeug.

Zu Beginn suchen Sie ein Versteck das noch in seinem Sichtfeld ist. Bei späteren Spielerunden können Sie das Spielzeug auch gern weiter weg verstecken. Es besteht auch die Möglichkeit das Spielzeug in einem anderen Raum oder im Flur zu verstecken. Ist das Spielzeug versteckt begeben Sie sich zu ihrem Hund oder stellen Sie sich an einen anderen Ort im Raum wo sich der Hund befindet. Ihr Hund wartet schon sehnsüchtig auf den Befehl such. Den Befehl dürfen Sie ihm selbst verständlich nicht verweigern.

Dauer des Hundespieles

Zu der Dauer der Spielzeit ist zu sagen 2 oder höchstens 3 Runden sind völlig ausreichend. Wenn ihr Hund ihnen zeigt das er keine Lust mehr auf suchen und bringen hat gönnen Sie ihm eine Pause. Üben Sie nicht jeden Tag mit ihrem Liebling, 2 oder 3 mal in der Woche ist völlig ausreichend. Übertreiben Sie es könnte es passieren das er gänzlich die Lust verliert. Leidet ihr Hund unter Trauer können Sie ihn mit der suche ein wenig ablenken.