Spaziergang mit Hund interessant machen – Abwechslung beim Gassi

Von | 23. August 2019
Spaziergang mit Hund interessant machen. Frau läuft mit zwei Hunden einen Feldweg entlang

Jeder Hundebesitzer kennt das. Sobald der Hund mit bekommt, dass es Gassi geht freut er sich. Er kann andere Hunde und Menschen treffen die ihm schon bekannt sind oder auch noch fremd. Gehen Sie immer zur gleichen Zeit mit Ihrem Hund an die frische Luft? Dann ist Ihnen sicher schon aufgefallen, dass es Hunde gibt die eine innere Uhr haben. Sie wissen ganz genau wann es Zeit ist. Sie kommen zu einem, schauen einen an so als ob sie fragen wollen wann geht’s los. Die Vorfreude über den bevorstehenden Spaziergang ist riesig. Wie wäre es da, wenn Sie den Spaziergang mit Hund abwechslungsreich gestalten indem Sie ein kleines Spiel mit einbauen? Mit diesem Spiel können Sie Ihren Hund beim Gassi gehen beschäftigen. Bei diesem Hundespiel auf dem Spaziergang geht es darum die Aufmerksamkeit Ihres Hundes zu stärken.

Spaziergang mit Hund interessant machen wie geht das?

Zunächst brauchen Sie eine Mütze, einen Schal oder ein Tuch oder sonst einen Gegenstand von Ihnen. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund den Gegenstand klar Ihnen zuordnen kann. Ferner sollte es kein Problem sein, dass der Gegenstand auf dem Boden liegen darf.

Spaziergang mit Hund interessant machen. Frau läuft mit zwei Hunden spazieren

Beginnen Sie ganz normal mit Ihrem Spaziergang. Falls es Ihnen möglich ist, wählen Sie eine Gassirunde die über die Felder führt. Wenn Ihr Hund auch ohne Leine neben Ihnen hergehen kann, nehmen Sie ihn von der Leine. Falls er dieses noch nicht kann, lassen Sie ihn an der Leine. Dabei eignet sich eine Schleppleine besonders gut. Den Gegenstand halten Sie in der Hand. Irgendwann zu einem Moment wenn Ihr Liebling neben Ihnen läuft, lassen Sie den Gegenstand fallen. Danach laufen Sie einfach weiter und beobachten unauffällig Ihren Hund. Reagiert er nach ca. 15 Meter nicht und läuft immer noch neben Ihnen her bleiben Sie stehen.

Warten Sie und beobachten Ihren Hund. Bleibt er stehen oder macht sitz, laufen Sie zurück. Ihr Hund wird Ihnen folgen. Bleiben Sie nicht stehen wenn Sie an dem Gegenstand angekommen sind. Laufen Sie einfach weiter und beobachten Ihren Hund. Sollte er bei dem Gegenstand stehen bleiben oder ihn ins Maul nehmen gehen Sie zu ihm. Loben ihn und geben ihm ein Leckerli. Sollte dieses nicht der Fall sein, bleiben Sie wieder nach ca. 15 Metern stehen. Beobachten Sie was Ihr vierbeiniger Freund macht. Bleibt er stehen oder setzt sich hin drehen Sie um. Am Gegenstand angekommen heben Sie den Gegenstand auf. Dieses sollte aber so geschehen, dass Ihr Hund mit bekommt, dass da was liegt. Anschließend setzen Sie Ihren Spaziergang ganz normal fort.

Spaziergang mit Hund interessant machen. Hund findet verlorenes Tuch

Immer schön locker bleiben

Es ist nicht schlimm, wenn Ihr Hund den Gegenstand nicht beim ersten mal bemerkt. Ein paar Tage später können Sie das Ganze nochmal wiederholen. Es kann sein, dass er den Gegenstand auf dem Boden abermals nicht bemerkt. Auch dieses ist kein Problem, einfach ein paar Tage später nochmal versuchen. Sie können es ihm auch leichter machen indem Sie als Gegenstand Ihren Leckerlibeutel benutzen. Falls Sie keinen besitzen, können Sie auch einen alten Geldbeutel nehmen. Achten Sie aber immer darauf, dass er verschlossen ist. Den Spaziergang mit Hund interessant machen sollten Sie nie mit Trockenfutterhappen oder Leckerlis versuchen, die nicht verschlossen sind. Damit könnten Sie erreichen, dass er ohne Ihres Wissens auf Suche nach Fressbarem geht. Dabei könnte er einen Giftköder finden und ihn fressen. Von diesen Ködern geht leider eine sehr große Gefahr aus. Diese gilt es zu vermeiden.