Der Hundefriseur – Mehr als nur schneiden

Von | 26. März 2020
Hund beim Hundefriseur

Die Zahl der Hundehalter und damit auch die Vielfalt verschiedenster Hunderassen nimmt in Deutschland stetig zu. So gibt es mittlerweile etwa 500 verschiedene Rassen. Jeder Hund bringt eine individuelle Fellstruktur mit sich, die mal mehr und mal weniger Pflege benötigt. Den Hundefriseur sollten Sie besonders mit Hunden die dickes und lang wachsendes Fell haben aufsuchen. Dieses Fell kann recht leicht verfilzen daher sollte man es regelmäßig trimmen und kürzen.

So benötigen Hunderassen wie der Chow Chow und der Pudel den regelmäßigen Friseurbesuch. Diese Fellstruktur besteht aus viel Unterwolle bzw. Locken, die schnell verfilzte Klumpen bilden, wenn man es nicht regelmäßig kürzt. Zudem müssen sie täglich ausgebürstet werden. Aber auch die kleinen Terrier wie etwa der West Highland Terrier oder der Cairn Terrier müssen trotz ihres harten Deckhaars in aller Regelmäßigkeit von der weichen Unterwolle befreit werden, die sonst verfilzt. Bei anderen Hunderassen wie dem Golden Retriever, dem Labrador, Mops oder Spitz ist es optional. Es ist dem Besitzer überlassen, wie oft und regelmäßig er einen Hundefriseur aufsucht oder ob er die Hundepflege selbst erledigt.

Bei den meisten Hunden nimmt der Friseur in der Regel nur die tote Unterwolle heraus. Das lose Deckhaar bürstet er aus. Das typische Profil des Hundes an Kopf und Bauch arbeitet er mit dem Trimmer heraus. Hunde, die sehr viel Fell verlieren, werden positiv vom Friseurbesuch profitieren und der Fellverlust wird mit der Zeit abnehmen. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Hundefriseur sein Handwerk versteht. Genau über die jeweiligen Pflegebedürfnisse des Hundes und seiner Fellstruktur Bescheid weiß. Somit fühlt sich das Tier in seiner Haut und seinem Fell wohl. So ein Besuch beim Hundefriseur kann stressig sein wenn der Hund nicht mit macht. Es kann aber auch ein gutes Hundewellness Angebot sein.

Wie findet man den richtigen Hundefriseur?

Das Vertrauen und die fachliche Kompetenz spielen bei der Wahl des richtigen Hundefriseurs eine wichtige Rolle. Im Branchenverzeichnis seiner Heimatstadt findet man die örtlichen Hundefriseure am besten. Online haben Sie auch die Möglichkeit, deren Kundenbewertungen zu lesen und sich dann für oder gegen einen Salon zu entscheiden. Benötigt der Vierbeiner aufgrund seiner Fellstruktur besondere und regelmäßige Fellpflege, findet man online einen fachlich geeigneten Hundefriseur. Viele Salons sind auf spezielle Rassen spezialisiert und verfügen über die entsprechende Ausstattung. Es ist auch nie verkehrt, sich von anderen Hundebesitzern aus dem Umfeld einen bevorzugten Hundefriseur empfehlen zu lassen.

Der Hundefriseur. Frau schneidet Hund die Krallen

Wie läuft so ein Besuch beim Hundefriseur ab?

Der Hundefriseur im Salon Ihrer Wahl klärt Herrchen oder Frauchen zunächst individuell zu ihrem Hund und seinen speziellen Fellpflege-Bedürfnissen auf. Besonders bei Hybrid-Rassen treffen oft mehrere Fellstrukturen aufeinander und machen es dem Besitzer schwer, die jeweilige Pflegeroutine selbst herauszufinden. Der Hundefriseur kann den Hund anschließend auf Wunsch in einer Wanne gründlich baden. Ein spezielles Hundeshampoo löst Verschmutzungen aus dem Fell. Anschließend entfernt er mit Bürste und Kamm die tote Unterwolle. Ob das Fell erst getrocknet oder getrimmt wird, ist abhängig von Dichte und Länge der Haare. Auch entscheidet die Fellstruktur und Rasse darüber, ob ein Trimmer oder eine Schere zum Einsatz kommt.

Anschließend werden auf Wunsch auch noch die Krallen getrimmt oder die Ohren gereinigt und gezupft. Wie gut und geduldig das Tier den Friseurbesuch mitmacht, entscheidet der Hund nach Sympathie und Vertrauen. Ein kompetenter und liebevoller Umgang mit dem Vierbeiner zeichnet einen guten Hundefriseur aus. Dieses schafft Vertrauen zum Besitzer, der seinen Liebling regelmäßig pflegen lassen möchte. In der Regel sind Herrchen oder Frauchen beim Friseurbesuch nicht anwesend. Sie können in dieser Zeit im Wartebereich lesen oder Einkäufe erledigen.

Welche Leistungen erbringt ein Hundefriseur?

Der Hundefriseur hat eine ganze Palette an Leistungen für die richtige Pflege des Hundes parat. Neben dem fachgerechten Waschen und Reinigen des Fells mit Wasser und Spezialshampoo. Ebenfalls gehört eine gründliche Entfernung der Unterwolle zum normalen Friseur-Programm. Anschließend wird das Fell, je nach Beschaffenheit, geschnitten, geschoren oder gestutzt und anschließend sanft getrocknet. Krallen-Schneiden und die Säuberung der Ohren können auf Wunsch auch dazu gehören. Außerdem berät ein guter Hundefriseur Herrchen und Frauchen bezüglich der speziellen Fellpflege ihres Hundes und erarbeitet einen individuellen Pflegeplan. Dieser Pflegeplan beinhaltet die empfohlene Häufigkeit des Friseurbesuchs sowie die Fellpflege zwischendurch Zuhause.

Der Hundefriseur. Pudel wird gebadet

Wann macht ein Besuch beim Hundefriseur Sinn?

Besonders kurz vor dem Wechsel der Jahreszeiten, also genau zu der Zeit, in der der Fellwechsel des Hundes stattfindet. In dieser Zeit macht der Besuch beim Hundefriseur Sinn. Der kann nämlich dann das ausfallende Unterfell gründlich ausbürsten und das Fell saisongerecht zuschneiden. Damit ist es dem Vierbeiner je nach Jahreszeit nicht zu warm und nicht zu kalt. Wenn Sie den Hundefriseur mehrmals jährlich aufsuchen gewöhnt sich das Fell des Hundes an das regelmäßige Schneiden. Infolgedessen wächst es schneller und gleichmäßiger nach.

Sollte man sich selbst die Fellpflege, das Krallenschneiden oder das Fellstutzen nicht zutrauen. Sollte man seinen Hund also den fachlichen Händen eines Hundefriseurs überlassen. Denn dieser stutzt und pflegt das Fell und die Krallen nicht nur fachgerecht und liebevoll. Er kann Herrchen und Frauchen auch bestens über die individuellen Pflegebedürfnisse ihres Vierbeiners aufklären und beraten.